Die Trauer umarmen 

Heute  haben Sterben, Tod , aber auch andere Trauer-Themen nur sehr wenig Platz.
Rituale im Umgang mit schmerzhaften Verlusten sind immer mehr verschwunden. So haben wir auch verlernt, wie wir schwere Zeiten bewältigen und gerade durch das Annehmen der Trauer heilen können. 

Auf dem mühsamen Weg, trotz eines schmerzlichen Verlustes in guter Weise weiterzuleben, ist Trauer unser Begleiter.

Die Auseinandersetzung mit dieser Wirklichkeit ist eine große Aufgabe, die wir auf brutale Weise ungefragt gestellt bekommen und für die wir immer etwas zurücklassen müssen.

Wenn wir es schaffen, diese Aufgabe anzunehmen, macht die Trauer immer mehr Platz und der Schmerz darf langsam, milder und kleiner werden. Das Leben kommt zurück.


“Das Wissen, dass ich Trauer aushalten kann, dass ich aus ihr herausfinde, wenn ich mich dafür entscheide, erlaubt mir, weiter meinen Weg zu gehen.”          Jorge Bucay


Begleitung durch die Trauer

Eine professionelle Trauerbegleitung bietet Betroffenen den benötigten, sicheren und geschützten Rahmen, um sich mit den aufkommenden Gefühlen, Ängsten und Sorgen auseinanderzusetzen und den Schmerz anzuerkennen.

 

Die Trauerbegleitung kann in Einzelgesprächen oder in Gruppen stattfinden.

Inhalte der Begleitung kann sein:

 

| Gemeinsam durch das Trauer-Chaos

| Bewusstes Wahrnehmung der Gefühle

| Hilfe bei der Anerkennung der Realität

| Finden von individuellen Ausdrucksformen der Trauer

| Aufbau von Routinen und Struktur

| Stärkung von Resilienz und Selbstwirksamkeit

| Entscheidung für das Leben treffen

| Chance der Neuorientierung erkennen